Wir über uns
Geschichtliches
Aufgaben und Ziele
Aktuelles
Mitteilungsblatt
Vorstand
Impressum

 

Aktuelles


 

Gedanken zum Monatsspruch August:

 

Jubeln sollen die Bäume des Waldes vor dem HERRN,

denn er kommt, um die Erde zu richten.

 1. Chr. 16,33 (E)

                                                                                    

                   Das Meer brause und was darinnen ist; und das Feld sei fröhlich und alles, was darauf ist. Und lasset jauchzen alle Bäume im Walde vor dem HERRN; denn er kommt, zu richten die Erde. Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich.…

 

            Wer sich auf das Richten der Erde freuen kann, der muss schon ein ganz reines Gewissen haben. Richten bedeutet doch, alles nach dem geltenden Recht zu beurteilen, gerecht urteilen. Das geltende Recht benennen die 10 Gebote.

 

            Nicht nur der gläubige Mensch darf sich freuen. Die ganze Schöpfung freut sich mit ihm, wenn der HERR kommt, um zu richten. Alles, was lebt, was west, freut sich mit seinen Mitteln, nach seinen Möglichkeiten sich zu äußern: das Meer braust, die Vögel zwitschern, die Felder erstrahlen mit ihren erntereifen Früchten.

 

            Und was ist mit denen, die nicht mitjubeln und sich nicht mit freuen können, weil sie nicht oder nicht immer dem Recht gemäß gelebt haben? Die sich sogar fürchten müssen vor dem Tag des Richtens, der Beurteilung, der Abrechnung, weil sie das Recht zu oft nicht genug geachtet haben? Was ist mit ihnen?

 

            Auch sie dürfen sich freuen, dürfen Dank äußern, Dank sagen und singen, denn: der HERR ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich!

 

            Es wird darauf ankommen, den richtigen Ton zu finden, wenn der HERR erscheint. Den Ton, der das offene Ohr des HERRN sucht und findet – und ihn gütig stimmt. Dank zum Beispiel stimmt gütig.

 

Deshalb: Danket dem HERRN ... !

 

                                                                                                                                                                           Georg Leupold.

 

 


 

Die evangelisch-augsburgische Kirchengemeinde Pabianice

lädt ganz herzlich

zu einem deutschsprachigen Bibeltreffen ein.

 

Das nächste Treffen findet statt

am Sonnabend, dem 17. September um 11:00 Uhr

im Betsaal des Gemeindehauses

(neben der Kirche an der ul. Zamkowa 8 gelegen).

 

Anschließend ist ein Beisammensein

bei Kaffee und Kuchen vorgesehen.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

 

 


 

 

 
 
 

 

Top
Hilfskomitee der evangelisch-lutherischen Deutschen aus Polen e. V. | hilfskomitee@gmx.de