Wir über uns
Geschichtliches
Aufgaben und Ziele
Aktuelles
Mitteilungsblatt
Vorstand
Impressum

 

Aktuelles

 

Ihr sät viel und bringt wenig ein; ihr esst und werdet doch nicht satt;

ihr trinkt und bleibt doch durstig; ihr kleidet euch, und keinem wird warm;

und wer Geld verdient, der legt’s in einen löchrigen Beutel.

Haggai 1,6 (L)

 

 

       Gedanken zum Monatsspruch September 2021

 

       Mehr – und doch weniger.

       So sieht das Leben am Ende aus.

       So kann es am Ende aussehen, prophezeit Haggai.

       Wenn das Eine fehlt,

       ist alles andere wertlos.

       Das Eine:

       Der HERR Zebaoth, der „Herr der Heerscharen“.

       ER muss mit uns sein und seinen Segen schenken,

       damit gelingt, was erhofft wird:

       Saat, die aufgeht.

       Essen, das sättigt.

       Trinken, das den Durst stillt.

       Kleidung, die wärmt.

       Gold, das Segen bringt –

       und Gott ehrt.

       Der Prophet Haggai wirbt hier um den Aufbau des zerstörten Tempels in Jerusalem.            

       Neu und größer soll er werden, erbaut zur Ehre Gottes, erfüllt von seiner Herrlichkeit.

      

       Darüber hinaus jedoch geht es für mich um das Eine im Leben, wenn es gelingen soll.

       Vom Segen des Einen hängt alles andere ab.

 

         Sei getrost, alles Volk im Lande, spricht der HERR, und arbeitet!

         Denn ich bin mit euch, spricht der HERR Zebaoth

 

 

                                                                                                                                                         Georg Leupold.

                                                                                                                                       


 


 

 

 


 

 

Die Renovierung des Mausoleums in Pabianice ist so gut wie abgeschlossen

– die Finanzierung leider noch nicht

 

Viele Spenden kamen von Gemeindegliedern und Förderern in Pabianice - und von Lesern des "Weg und Ziel".

 

Von uns „alten Pabianicern“ leben immer weniger, und die wenigen haben bereits gespendet oder ihnen fehlen die finanziellen Mittel hierfür.


Bitte suchen Sie weiter!

 

Parafia Ewangelicko - Augsburska

ul. Zamkowa 8

95-200 Pabianice

Bankkonto bei der ING Bank Śląski

IBAN: PL56 1050 1461 1000 0022 7598 5675

Nr BIC (SWIFT): INGBPLPW

Im Textfeld tragen Sie bitte ein: Renovierung des Mausoleums

 

  

 

 

                                                    

 

 


 

 

 

Top
Hilfskomitee der evangelisch-lutherischen Deutschen aus Polen e. V. | hilfskomitee@gmx.de